Hinrunde des 38. Jürgen-Weber-Turnier

Die Hinrunde ist gespielt und bislang wurde Dostlukspor Bottrop seiner Favoritenrolle gerecht. Die Stempel-Truppe fiel positiv auf und zeigte guten Hallenfußball in der Dieter-Renz-Halle. Alle Trainer zollten Stempel und Co. schon vor und auch während des Turniers großen Respekt und gaben die Favoritenrolle an die Mannschaft aus dem Volkspark weiter. Auf'm Platz war für euch vor Ort und hat Impressionen gesammelt, sprach zudem mit einigen Trainern und natürlich auch dem Gastgeber und hat auch den Zwischenstand der beiden Gruppen.

*Jetzt mit allen Ergebnissen der Hinrunde*

Zwei Gruppen mit jeweils fünf Teams kämpfen in diesem Jahr nach Weihnachtbraten und Süßigkeiten mit ihren dazugewonnenen Pfunden auf'm Parkett der Dieter-Renz-Halle um den Jürgen-Weber-Pokal. In der Gruppe A treten Ausrichter SV Vorwärts 08, VfL Grafenwald, der SV Fortuna, SV Rhenania sowie Barisspor an. Die Gruppe B wird vertreten durch die Teams des VfB Bottrop, RW Welheimer Löwen, SC Viktoria, VfR Ebel und Dostlukspor.

Ergebnisse der Hinrunde:

Gruppe Spielpaarung Ergebnis
A VfL - Grafenwald - SV Vorwärts 08
0:2
A
SV Fortuna - SV Rhenania 0:0
B RW Welheimer Löwen - VfB Bottrop 0:3
B SC Viktoria - VfR Ebel 2:2
A SV Vorwärts 08 - Barisspor 2:0
A SV Rhenania - VfL Grafenwald 5:1
B VfB Bottrop - Dostlukspor
0:3
B VfR Ebel - RW Welheimer Löwen 0:3
A Barisspor - SV Fortuna 1:4
A SV Vorwärts 08 - SV Rhenania 0:2
B Dostlukspor - SC Viktoria 3:1
B VfB Bottrop - VfR Ebel 0:0
A VfL Grafenwald - SV Fortuna 3:2
A SV Rhenania - Barisspor 2:1
B RW Welheimer Löwen - SC Viktoria 2:0
B VfR Ebel - Dostlukspor 1:2
A SV Fortuna - SV Vorwärts 08 2:1
A Barisspor - VfL Grafenwald 0:1
B SC Viktoria - VfB Bottrop 1:6
B Dostlukspor - RW Welheimer Löwen 5:1

Der Zwischenstand nach der Hinrunde:

Gruppe A

Platzierung Mannschaft Punkte Tore
1. SV Rhenania 10 9:2
2.  SV Fortuna 7 8:5
3.  SV Vorwärts 6 5:4
4. VfL Grafenwald 6 5:8
5. Barisspor 0 2:9

Gruppe B

Platzierung Mannschaft Punkte Tore
1. Dostlukspor 12 13:3
2.  VfB Bottrop 7 9:4
3.  Welheimer Löwen 6 6:8
4. Ebel 2 3:7
5. Viktoria 21 1 4:13

 

Berni Rohling, 1. Vorsitzender von Vorwärts 08, zog ein positives Fazit nach der Hinrunde des 38. Jürgen-Weber-Turniers: „Als Ausrichter sind wir sehr zufrieden. Alles lief tadellos. Keine Verletzten, keine roten Karten, lediglich zwei Zeitstrafen. Und dazu gab es auch noch nette Spiele.“

 

Spielertrainer Sebastian Stempel von Dostlukspor Bottrop zeigte sich bestens gelaunt während des Turniers. Kein Wunder, schließlich überzeugte seine Mannschaft bisher auch. Der 2. Weihnachtstag stand fast ganz im Zeichen des Bezirksligisten, der nicht nur durch den überzeugenden Sieg gegen den Landesligisten VfB Bottrop die Zuschauer erfreute. "Ja, das sah schon nicht schlecht bei uns aus. Aber man muss sich immer neu konzentrieren. Wir haben bei anderen Mannschaften gesehen, was passieren kann, wenn man etwas zu nachlässig ist. Aber klar: Wir wollen Samstag so weitermachen und das Turnier auch gewinnen."

 

Oliver Dirr von Rhenania Bottrop hatte zum Verständnis seines Co-Trainer aus familiären Gründen abgesagt. "Er feiert noch etwas mit der Familie Weihnachten", so Kai Wenderdel, der die Mannschaft am Mittwoch über betreute. Wenderdel machte klar, was er von der Mannschaft erwartet. Mit einem Schmunzeln meinte er zu Auf'm Platz: "Bis wohin wir kommen wollen? Wofür nimmt man denn an einem Turnier teil?" Wenderdel, Dirr und Co. wollen also ebenfalls bis ganz nach oben. 

 

Wie Mevlüt Ata. Der war nicht immer vollends zufrieden mit seinem VfB Bottrop, beobachtete das Spielgeschehen aber oftmals still und gelassen vom Seitenrand. "Samstag kommen noch zwei Spieler dazu, andere schone ich lieber, die angeschlagen sind. Es geht darum, dass die Jungs Spaß haben sollen und den Weihnachtsspeck abtrainieren", fügte er mit einem Lächeln hinzu. 

 

Einer, der selbst dieses Unterfangen mit anpackt, ist Sven Koutcky vom VfL Grafenwald. Koutcky hatte wohl ordentlich zugeschlagen bei der Weihnachtsgans, denn er glänzte mit viel Laufarbeit. Dieser Teufelskerl. Er war allerdings nicht von allem restlos begeistert. "Kurz vor Turnierbeginn hat einer abgesagt, im Laufe des Tages mussten noch zwei gehen, weil sie noch familäre Verabredungen wegen Weihnachten hatten und schon wird der Kader immer kleiner und kleiner. Aber das Turnier ist auch nicht so wichtig. Wir müssen uns für die Rückrunde gut vorbereiten und dann alles daran setzen, dass die Mannschaft in die Kreisliga A aufsteigt", so Koutckys deutlicher Appell an die Mannschaft. 

 

Der Gastgeber Vorwärts 08 spielte natürlich nicht nur in der Sprecherkabine eine Rolle, sondern auch auf dem Parkett. Coach Ralf Höner war immer darauf bedacht seinen Spielern Ruhe zuzurufen, wenn es in die Zweikämpfe ging. Schließlich soll sich keiner ernsthaft verletzen. "Unzufrieden können wir nicht sein. In den ersten beiden Spielen sahen wir gut aus. Dabei haben wir nur einmal in der Halle trainiert", so Höner. Recht hatte er nach den Auftaktsiegen, womit vielleicht nicht jeder gerechnet hatte. 

 

Dieter Büth, Co-Trainer von Fortuna Bottrop, freute sich auch noch auf seine weihnachtliche Verabredung am Abend. Zuvor sah er aber natürlich dem Treiben seiner Kicker ebenso wie Cheftrainer Marco Hoffmann zu. Und Büth teilte indirekt die Meinung von Mevlüt Ata. "Die Jungs sollen erst einmal ihren Weihnachtsspeck langsam abtrainieren. Wichtig ist, dass sie die Kugel laufen lassen. Schnelle und viele Pässe sind in der Halle gefragt. Aber schade, dass so wenig heute in der Dieter-Renz-Halle los war."

 

Und last but not least erwischte Auf'm Platz auch natürlich den "Netzer". Thomas Ochojski sorgte für beste Stimmung auf der Bank, indem er den einen oder anderen Spruch parat hatte. Die gute Stimmung wird auch 2013 wieder in der Halle zugegen sein, spätestens, wenn die Bottroper Hallenstadtmeisterschaft dann steigt. "Dann werden wir wieder auf den Rängen für ordentlich Stimmung sorgen und singen und klatschen", so der Cheftrainer der Welheimer Löwen. Ab und zu bekam unser sympatischer Glatzkopf aber graue Haare, als er seine Mannschaft sah. Viele feine Spielzüge fanden zu selten aus Löwen-Sicht den Weg auch ins Tor. "Wie in der Meisterschaft, genau so sieht es da auch aus. Wir kriegen die Pille einfach nicht rein."

 

Um 14 Uhr geht es kommenden Samstag, den 29. Dezember, in die Rückrunde der beiden Gruppen inklusive natürlich der K.O.-Spiele. Grafenwald empfängt dann zunächst den Gastgeber, Vorwärts 08 Bottrop. 

Spielplan 29.12..pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.7 KB

Impressionen vom 26. Dezember:

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Zusch. (Mittwoch, 26 Dezember 2012 21:54)

    Dostlukspor klar die nr1 in der Halle,
    die spielen super fussball haben vfb gegen die wand gespielt
    die werden wohl auch die stadtmeistersch. holen
    klasse arbeit Stempel

  • #2

    Kenner (Mittwoch, 26 Dezember 2012 23:35)

    Ja ja der DSB ist nicht nur auf dem Rasen eine Mannschaft für die Zukunft !

  • #3

    cemil (Donnerstag, 27 Dezember 2012 00:34)

    super spiele von dsb tolle leistung

  • #4

    an zusch. (Donnerstag, 27 Dezember 2012 11:14)

    dann ist der stempel auch noch der beste mann aufm feld gewesen hammer der typ

  • #5

    Ramos (Donnerstag, 27 Dezember 2012 16:09)

    Auch ich bin ein kleiner "Fan" vom Trainer Stempel und für mich ist die Arbeit die er leistet nicht zu bezahlen.In Bottrop zur Zeit der beste in seiner Zunft und Trainer des Jahres 2012 in Bottrop ! Mach weiter so Sebastian...

  • #6

    RWO (Donnerstag, 27 Dezember 2012 16:29)

    ja Dostlukspor hat super Spieler für die Halle. Die können gut mit dem Ball umgehen der Trainer ist auch super die nummer 8 kommt vom Vfb Bottrop der ist auch super verstehe aber nicht warum er gegangen ist.Beim Vfb hat sich die Mannschaft schon geändert,der kapitän ist nicht mehr da und paar andere gute Spieler waren auch nicht in der Halle. Denke trotzdem das Dostlkspor zu stark ist dieses Jahr.

  • #7

    dsb (Donnerstag, 27 Dezember 2012 17:59)

    Hat der Kapitän von Vfb jetzt gewechselt?

  • #8

    Gerüchteküche (Donnerstag, 27 Dezember 2012 19:11)

    Wohin ist Daniel Späth denn gewechselt?

  • #9

    Kenner (Donnerstag, 27 Dezember 2012 19:47)

    Das war nicht nicht das wahre Gesicht von VfB. Wartet mal ab! :)

  • #10

    wahrer Kenner (Donnerstag, 27 Dezember 2012 21:03)

    Mit Vfb ist nix mehr los, den hauen alle Leute ab. Das wahre Gesicht müssen die bald verstecken, weil es zum schämen ist...

  • #11

    hmm (Donnerstag, 27 Dezember 2012 22:51)

    Hmm würd ma sagen vorwärts zweit kann angemeldet werden!!!! Henne übernimmt SSV so wie man hört und die sollen ein paar Leute von der Mannschaft mit gehen

  • #12

    Lahmann (Donnerstag, 27 Dezember 2012 23:38)

    Ich habe 4-5 spiele von DSB aber auch von VFB mir in dieser Saison angeschaut. DSB hat wirklich sehr talentierte Fussballer in Ihren Reihen. Da fehlt meiner Meinung nach NOCH ein Spieler wie Stempel oder Jens der eine Erfahrung mitbringt. Bei VFB läuft ja alles super in dieser Saison , als ein Aufsteiger so eine starke hinrunde :"Hätte ich nicht gedacht" . Beide Mannschaften bringen unser Bottrop vorran. Wenn es um vergleich kommt zwischen beide , denke ich aber , dass DSB ein tick stäker wirkt. Aber wünsche beide Mannschaften viel Erfolg !

  • #13

    Oh man (Donnerstag, 27 Dezember 2012 23:57)

    An alle Besserwisser!Beim Vfb spielen einige Leute grundsätzlich nur Halle wenn es eben sein muß.Wittstamm immer Knie Probleme,Bartsch noch am Knöchel verletzt.Um nur 2 zu nennen!Und Daniel Soäth ist immer noch Kapitän und es war Weihnachten,ausserdem schont Ata die meisten Spieler.Sind genug verletzt und die Meisterschaft ist wichtiger.Respekt an Dostlukspor!Super Fußball gespielt, bin mal gespannt auf Samstag!
    Glück auf!

  • #14

    hahah (Donnerstag, 27 Dezember 2012 23:58)

    Ihr Lutscher... weil manche Spieler iner Halle nicht da waren, hauen alle vom VfB ab?! wer denn? Wenderdel z b. hahahahaha dostlukspor ist die beste Hallenmannschaf, keine Frage. aber Gerüchte in die Welt zu setzen und dsb jetzt hochzuloben weil sie den ersten Tag dominiert haben, ist schwach ;)

  • #15

    Anonym (Freitag, 28 Dezember 2012 01:35)

    Biegisch wechselt nach SSV !!!!

  • #16

    zum Turnier (Freitag, 28 Dezember 2012 11:47)

    Haben gut gespielt, bei VFB fehlten Späth und Wittstamm und andere. Aber auch bei DSB fehlte Molitor, ein wirklich sehr guter Hallenspieler.
    Schauen wir mal die Endrunde und die Stadtmeisterschaft. Da sieht alles wieder anders aus und wahrscheinlich ist Rhenania der lachende Dritte.

  • #17

    ? (Freitag, 28 Dezember 2012 11:52)

    wie der henne wechselt nach ssv . was ist mit kovac ? und wenn soll der von vorwärts 2 mitbringen ? henne du schreibst doch so oft hier rein hast du eine antwort oder gibst du kein kommentar könnte ich auch verstehen. sportlichen gruß euer rudi völler

  • #18

    Daniel (Freitag, 28 Dezember 2012 12:05)

    In der Halle kann sogar ein Kreisligist gegen höherlkassige Gegner gewinnen, weil in jeder Truppe 5-6 gute Spieler zu finden sind. Jetzt DSB so hochzuloben ist zwar nach den ersten Eindrücken absolut in Ordnung, jedoch wird sich zeigen was passiert, sobald sie gefordert werden. Ich denke SVR gewinnt das Turnier. Das ein Trainer angeschlagene Spieler schont ist legitim, allerdings darf es keine Ausrede sein falls Niederlagen kommen. Alle Spieler, die für den VFB aufs Parkett aufliefen sind im Landesligakader, von daher sollte sie sich als Favorit durchsetzen.
    Mein Wunsch für 2013:
    - die Bottroper Vereine sollten mehr zusammenhalten
    - die aufmplatz Redaktion nur noch Artikel mit Email Adresse zulassen
    - Fußball und Deutsch Legastheniker die Sportart bzw. das Land wechseln oder einfach die Deutschkenntnisse verbessern
    In diesem Sinne frohes 2013

  • #19

    Frodo Beutlin (Freitag, 28 Dezember 2012 18:28)

    Liebe selbsternannte Experten, es ist stets amüsant die diversen Ausreden einiger Anhänger etc. zu verfolgen. Beim VFB haben ein Höner, Yesil, Rinski, Andreadakis, Drechsler, Siwek und Co. gespielt. Auch wenn ich aus dem Auenland, weit weg jeglicher Zivilisation so wie ihr sie kennt, komme, ist es mir nicht entgangen, dass diese Spieler schon mit zur ersten Garde zählen. Wenn man allerdings in der Halle meint, es ginge alles im Alleingang ohne sich großartig körperlich zu verausgaben, dann ist ein 0:3 wie gegen Dostlukspor das logische Resultat.

  • #20

    treuerfan (Freitag, 28 Dezember 2012 21:52)

    dsb macht das ding klar genau wie die stadmeisterschaft

  • #21

    Zu 18 (Samstag, 29 Dezember 2012 02:42)

    würde dich gern näher kennelernen Daniel !!!! wir können gerne zusammen kaffee trinken,wenn du es willst.

  • #22

    an Daniel (Samstag, 29 Dezember 2012 02:48)

    wenn du willst können wir zusammen das land wechseln.