A-Jugend Rückblick

Die Hinrunde im Gladbecker Jugendfußball ist vorbei. Zeit für Auf´m Platz einmal Fazit zu den Gladbecker A-Jugend Teams zu ziehen. Zum einen spielen mit dem BV Rentfort, dem SV Zweckel und SG Preußen drei Gladbecker Teams in der Kreisliga A. Beachtlich: Alle drei Teams befinden sich unter den ersten Sechs der Tabelle. In der Kreisliga B kämpfen neben dem Tabellenzweiten Wacker Gladbeck, die DjK Alemannia Gladbeck, SuS SB Gladbeck und FC Gladbeck um Punkte.

Kreisjugendliga A

BV Rentfort - 2. der Kreislga A

Gut begann die Hinrunde für die A-Jugend des BV Rentfort. Aus den ersten sechs Partien der Kreisjugendliga A holten Volker Dybas Mannen sage und schreibe 18 Punkte bei einem zwischenzeitlichen Torverhältnis von 53 geschossenen Toren und nur sechs Gegentoren.

   "Die Saison fing so super an", resümiert Trainer Volker Dyba, "doch dann kam der Monat November." Eben dieser November fing mit dem Topspiel dem Ersten BV Rentfort und dem Zweiten Westfalia 04 Gelsenkirchen an. Diese Partie endete mit 1:4 aus Sicht des BV Rentfort, obwohl die Rentforter noch in Führung gegangen waren. Nur wenige Tage später der nächste Rückschlag: Beim Kreispokalhalbfinale in Preußen Gladbeck verlor die Dyba-Elf mit 1:4 und das vollkommen verdient. Am Sonntag darauf ging es weiter: Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich der BV Rentfort an der heimischen Hegestraße gegen SV Zweckel zufrieden geben, denn der Ausgleichstreffer für die Rentforter fiel erst in der 96. Spielminute.

   "Das müssen wir jetzt alles so schnell wie möglich abhaken, aber ich bin mir sicher, dass wir das schaffen", erzählt ein optimistischer Volker Dyba. Dennoch weiß er, dass auf sein Trainerteam noch viel Arbeit wartet. Zu Beginn des neuen Jahres steht die Hallenstadtmeisterschaft auf dem Programmpunkt. Dyba: "Eine runde Sache! Wir wollen den Titel verteidigen, aber wir wissen auch, dass wir nicht die einzige Mannschaft sind, die Fußball spielen können."

SV Zweckel - 3. der Kreisliga A

"Wir haben die Hinrunde als Tabellendritter beendet. Dennoch bin ich nicht ganz zufrieden", so lautet das Fazit von SV Zweckel - Trainer Rafael Dudek, der auf viele unnötige Punktverluste hinweist: "Es fing schon am zweiten Spieltag im Derby gegen SG Preußen Gladbeck an, wo wir dank eines Spielabbruchs drei wichtige Punkte verloren haben. Zusätzlich dazu gab es noch die beiden unnötigen Unentschieden gegen Viktoria Resse und BV Rentfort. In beiden Partien führten wir bis zur Nachspielzeit mit 2:1 und spielten dann noch unentschieden." Dies kann sich Dudek selbst nur so erklären, dass einigen seiner Akteure die Konzentration für über 90 Minuten fehlen, "aber da werden wir dran arbeiten."

   Beachtlich sei, so erzählt Dudek, dass solche unnötigen Punktverluste nur gegen Topmannschaften passierten. "Vielleicht ist dies ja ein Fluch", so der Übungsleiter, mit einem Verweis auf das Pokalviertelfinale, welches erst im Elfmeterschießen gegen den BV Rentfort verloren wurde. Für die Rückrunde hat Dudek jedenfalls ein Ziel: "Wir wollen an der Spitze kratzen. Mit acht Punkten Rückstand ist noch nichts verloren und außerdem spielen wir ja noch zweimal gegen Westfalia." Die Hallenstadtmeisterschaft im Januar will der SVZ übrigens, ebenso wie der BVR, auch gewinnen.

SG Preußen Gladbeck - 6. der Kreisliga A

Sieben Spiele, vier Siege, drei Niederlagen - das ist die Bilanz der A-Jugend von Preußen Gladbeck. Kein Wunder, dass Co-Trainer Christoph Schneider mit der Hinrunde seiner Jungs nur mehr oder weniger zufrieden ist: "Wir haben unnötig Punkte liegen lassen, es war nicht das Optimum. Man könnte fast sagen, es war eine solide Hinserie." So belegen die Preußen zwischenzeitlich den sechsten Tabellenplatz, haben allerdings zwei Spiele weniger auf dem Konto, als der Tabellenführer Westfalia 04 Gelsenkirchen. Doch so wichtig die Meisterschaft für Schneider auch sei, so war für ihn das persönliche Highlight der Hinrunde das Kreispokalfinale gegen SSV Buer auf der Sportanlage Hegestraße: "Man kommt nicht oft in so ein Finale und nach dem Sieg im Halbfinale gegen Rentfort hatten wir uns auch einiges vorgenommen, obwohl Buer Favorit war." Dennoch verlor die SGP das Spiel absolut verdient mit 0:7 und kassierte in diesem Spiel sogar zwei rote Karten.

   "In der Rückrunde wollen wir aus dem 'soliden' herauskommen und wir peilen den dritten Tabellenplatz an", gibt Schneider die Marschrichtung vor, der bei der Hallenstadtmeisterschaft jedoch nicht so große Ziele hat wie der BVR und der SVZ: "Wir wollen erst einmal die Gruppenphase überstehen und dann schauen wir mal weiter."

Kreisjugendliga B

Wacker Gladbeck - 2. der Kreisliga B

Für die A-Jugend von Wacker Gladbeck sieht es nach Abschluss der Hinrunde sehr gut aus. Zwar spielte das Team von Omar Chamdine in der kleinen Kreisliga B, in welcher nur acht Teams um Punkte kämpfen, dank der Spielabsagen der letzten zwei Wochen erst fünfmal, aber die Butendorfer sind bislang noch ohne Niederlage. Mit drei Siegen startete Wacker in die Saison: 8:0 gegen BV Horst-Süd, 2:0 im Derby bei Alemannia Gladbeck und 4:2 an der heimischen Burgstraße gegen Arminia Hassel. Dann setzte es ein unnötiges 2:2-Unentschieden bei SuS SB Gladbeck, bevor gegen SuS 05 Beckhausen der vierte Sieg im fünften Spiel klar gemacht werden konnte. So befinden sich die Wackeraner auf dem zweiten Tabellenplatz mit 13 Punkten und nur zwei Punkten Rückstand auf den ersten VfL Grafenwald. Doch eben gegen diesen Gegner stehen noch zwei Spiele an, es ist also noch alles drin im Kampf um den Aufstieg.

DjK Alemannia Gladbeck - 5. der Kreisliga B

Im Gegensatz zu Wacker Gladbeck hat die DjK Alemannia Gladbeck schon sechs Spiele bestritten, belegt allerdings nur den fünften Tabellenplatz. Das von Trainerduo Patrick Rusin/Johannes Ruhl trainierte Team startete schlecht in die Saison und verlor die ersten drei Spiele allesamt. Auffällig hierbei war, dass beispielsweise das dritte Saisonspiel beim BV Horst-Süd nur mit acht Mann bestritten wurde. Einen Spieltag später fing die die Alemannia und konnte eine Siegesserie starten: Man gewann zunächst im Derby gegen FC Gladbeck mit 4:1, bevor man mit 3:1 Arminia Hassel zurück nach Gelsenkirchen schickte. Zusätzlich gab es noch einen 6:3-Erfolg bei SuS SB Gladbeck. So wird es schwer werden, dass die DjK in dieser Saison noch etwas mit dem Aufstieg zutun hat, das der Rückstand nun schon sechs Punkte beträgt, obwohl man ein Spiel mehr hat. Der Abstieg ist am Krusenkamp jedoch kein Thema, da dieser gar nicht möglich ist.

SuS Schwarz-Blau Gladbeck - 6. der Kreisliga B

Neben Arminia Hassel ist SuS SB Gladbeck die einzige Mannschaft der Kreisliga B, die bislang alle Spiele der Hinrunde bestreiten konnte. In sieben Spielen gelang dem Team von Trainer Tobias Vook jedoch nur zwei Siege. Neben diesen spielte die SuS zweimal Remis und unterlag in den anderen drei Spielen. Nach einem 8:4-Erfolg im ersten Saisonspiel gegen SuS 05 Beckhausen setzte es in der Woche darauf eine 0:5-Niederlage beim Tabellenführer VfL Grafenwald. Anschließend gab es einen 2:2-Achtungserfolg gegen den Zweiten Wacker Gladbeck, bevor es im Spiel beim BV Horst-Süd nahezu ein Handballergebnis gab: Nach 90 Minuten trennten sich beide Mannschaften 5:5-Unentschieden. Dann setzte es zwei Schlappen gegen Alemannia Gladbeck und bei Arminia Hassel, wobei die Partie in Hassel auch nur mit neun Akteuren bestritten werden konnte. Zum Abschluss der Hinrunde gab es noch einen 3:2-Derbysieg gegen FC Gladbeck. Durch die vielen durchwachsenen Ergebnisse ist für die SB in dieser Saison kaum noch etwas zu machen. Absteigen geht nicht und mit nur acht Punkten aus sieben Spielen ist der Zug nach oben schon längst abgefahren.

FC Gladbeck - 8. der Kreisliga B

Sechs Spiele, sechs Niederlagen bei 27 Gegentoren und nur fünf geschossenen Treffern - so lautet die Bilanz der A-Jugend vom FC Gladbeck, die sich in der Rückrunde ernsthaft fangen muss um nicht Tabellenletzter zu werden. Zwar kann der FC, dadurch, dass es keine Kreisliga C gibt, nicht absteigen, dennoch könnte man auf den Titel der "schlechtesten A-Jugend im Kreis Gelsenkirchen" nicht stolz sein. Mit nur drei Punkten Rückstand auf den Siebten SuS 05 Beckhausen, ist der Abstand nicht ganz so groß, allerdings beträgt der Rückstand auf den Tabellensechsten mittlerweile schon acht Punkte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0