Steffen Helten wechselt zum SV Zweckel

Nun ist es offiziell: Steffen Helten wechselt zum neuen Jahr zum "Ortsrivalen" SV Zweckel, wo Helten vor seine Zeit beim BV Rentfort bereits jahrelang aktiv war. Zunächst wird der Angreifer in der zweiten Mannschaft unter Marc Bahl auf Punktejagd gehen, doch sein Ziel ist es in naher Zukunft den Sprung in die Westfalenligamannschaft von Günter Appelt zu schaffen. Zu diesem Wechsel sprach Auf´m Platz mit Steffen Helten, BVR-Coach Marc Schäfer und SVZ II-Trainer Marc Bahl.

"Es war klar, dass ich im Sommer wechseln werde", erzählt Helten im Gespräch mit Auf´m Platz-Redakteur Ben Tautz, "ich fühle mich in Rentfort wohl und es ist keine Entscheidung gegen den BVR, sondern ich wechsel nur aufgrund der sportlichen Perspektive", so der Neu-Zweckeler weiter, der das Ziel hat im kommenden Jahr mindestens Bezirksliga zu spielen: "Erst einmal spiele ich jetzt in der zweiten Mannschaft in der Kreisliga A, doch mein Ziel ist die Westfalenliga. Das klappt bestimmt nicht direkt, aber mir wurde immer wieder gesagt, dass ich mein Talent verschenke und ich möchte jetzt mit meinen 23 Jahren den Schritt wagen. Es wird eine große sportliche Herausforderung für mich. Wenn nicht jetzt, wann dann?!"

"Der Kontakt wurde durch meinen Kollegen Martin Kyas hergestellt."

Trägt zukünftig das grün-weiße Trikot des SVZ: Steffen Helten. Foto: BV Rentfort.
Trägt zukünftig das grün-weiße Trikot des SVZ: Steffen Helten. Foto: BV Rentfort.

"Es fing alles vor knapp 1 1/2 Wochen an", berichtet Helten, "da hat mich Marc Bahl angerufen, der vorher meine Handynummer von Martin Kyas bekommen hatte. Als Fußballer wäre es ja selten dämlich, sich nicht erst einmal alles anzuhören und eigentlich hatte ich ja schon längst mit dem Thema SV Zweckel abgeschlossen, aber das hat sich dann so ergeben." Heltens erste Information war, dass er die Vorbereitung komplett in der ersten Mannschaft mitmachen solle: "Jetzt soll es ein Misch-Masch werden zwischen erster und zweiter Mannschaft. Vielleicht kommt nächste Woche die Info, dass es erstmal nur zweite Mannschaft wird, mal gucken. Nach der Vorbereitung soll ich zwei mal die Woche in der zweiten Mannschaft trainieren und einmal in der Westfalenliga-Truppe."

   SV Zweckel II-Trainer Marc Bahl freut sich auch schon auf seinen neuen Akteur: "Er kann ein wertvoller Spieler für uns werden und wird erst einmal bei mir in der Kreisliga A spielen und ich hoffe, dass er uns dort mit einigen Toren ein ganzes Stück weiter Richtung Aufstieg in die Bezirksliga weiterbringen kann." Des Weiteren merkt Bahl an, dass es an Helten selbst liege, was er aus seinem Talent mache: "Man kann sich immer hoch arbeiten und ich glaube auch, dass er das drauf hat. Wir werden sehen."

   Auf der anderen Seite freut sich BV Rentfort-Übungsleiter Marc Schäfer ebenfalls über den Wechsel: "Steffen hat das Potenzial und er ist im passenden Alter, aber ich glaube, dass er selber weiß, dass er noch weiter an sich arbeiten muss. Für ihn ist es natürlich eine große Chance. Wir sind nunmal ein Ausbildungsverein und wollen das Sprungbrett für höhere Vereine sein." Allerdings, so merkt Schäfer an, sei dies ein herber sportlicher Verlust, da der Toptorschütze nun weg sei: "Dafür müssen dann andere in die Bresche springen." Auch merkt Schäfer an, dass die Tür für Helten immer offen sei.

   Im Übrigen wird Steffen Helten sein Amt als Co-Trainers der B-Jugend des BV Rentfort, bedingt durch seinen Wechsel an die Dorstener Straße nach Zweckel, niederlegen. "Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Ich bin Herbstmeister mit meinen Jungs geworden, die Mannschaft hat das Potenzial aufzusteigen, wenn nicht, bin ich nicht schuld", scherzt Helten. Seine Mannschaft wünscht ihm jedenfalls alles erdenklich gute beim SV Zweckel!

Kommentar schreiben

Kommentare: 21
  • #1

    hans ochs (Montag, 17 Dezember 2012 19:49)

    erste mannschaft?!?
    der hat ja träume der junge...

  • #2

    Insider (Montag, 17 Dezember 2012 20:58)

    Jeder darf mal träumen....

  • #3

    Manni (Dienstag, 18 Dezember 2012 08:41)

    Viel Glück Steffen. Schaffst du schon. Man muss sich immer neue Ziele stecken. Beruflich sowie privat. Genau richtig. Und die dummen Kommentare sollte man lassen, wenn man Steffen nicht richtig kennt. Zollt Respekt.

    Dem Herrn Schäfer gehen wohl die Leute von der Stange so langsam. Brom, Krämer,Aweresch, Helten + die Langzeitverletzten. Na dann Frohe Weihnachten !

  • #4

    kenner!! (Dienstag, 18 Dezember 2012 12:26)

    Steffen wer???
    Oh gott Zweckel will aufsteigen spielt dann oberliga und der Junge fällt in einer guten Kreisliga A Truppe nicht auf wie kann man sich so überschätzen!!!!!
    Ich sag mal: einmal zweite immer zweite;)!!!!

  • #5

    Gladbecker (Dienstag, 18 Dezember 2012 15:58)

    Gute sache. für Spieler und Verein. Zweckel macht es Richtig eine Gladbecker Stadtauswahl für die 2 Mannschaft, die Nächstes Jahr in der Bezirksliag Spielen wird. Das nicht jeder Spieler in Gladbeck in der Westfalenliga Spielen kann ist wohl auch klar. Rentfort ist ein Ausbildungs Verein und mehr nicht wie die anderen Gladbecker Mannschaften mehr oder weniger. Wird Zeit das Zweckel ein Kunstrasen Platz erhält

  • #6

    MR (Dienstag, 18 Dezember 2012 18:00)

    Das ist doch wieder typisch, kaum versucht ein jünger talentierter Spieler etwas aus sich zu machen, kommen irgendwelche Kleingeistige und melden sich zu Wort. Ich gehe fest davon aus, dass man den Namen Helten noch oft hören wird und er seinen Weg gehen wird. Steffen, viel Erfolg. Gruß MR

  • #7

    Diddi (Dienstag, 18 Dezember 2012 18:44)

    Ich gebe Gladbecker vollkommen Recht. Nur Rentfort könnte mehr aus sich machen und ihrer super Jugendarbeit. Besseres Grundgerüst kannste doch gar nicht haben. So eine Jugendarbeit wünscht sich jeder andere Verein in Gladbeck.

  • #8

    Spielerberater (Dienstag, 18 Dezember 2012 21:20)

    Ich kenne meinen Jungen, der macht das schon und wird es mit seinem Potenzial sicherlich in die Erste schaffen.
    In der zweiten Mannschaft wäre er einfach nur eine Verschwendung!

    Und sollte Zweckel dich verarschen, weg da!!! Fortuna und der BVR würden dich jederzeit wieder mit offenen Armen empfangen!!!

  • #9

    JD (Dienstag, 18 Dezember 2012 22:14)

    Die erste von Rentfort verliert immer mehr an Potential , wie kommts ,dass soviele Spieler den Verein verlassen? Sind schon Neuzugänge geplant?

  • #10

    Antikenner!! (Mittwoch, 19 Dezember 2012 10:55)

    Manchmal hilft es auch Berichte zu lesen, so wäre dir der Name auch ein Begriff!
    @hans: brauch man nicht Träume/Ziele wenn man irgendetwas erreichen will? Sicherlich ist es nicht leicht den sprung in die erste zu schaffen, aber laut diesem Bericht ist dem Jungen das bewusst und ich glaube er weis worauf er sich da einlässt und das er an sich arbeiten muss um mittelfristig dort in der ersten Mannschaft spielen zu dürfen.

    Ich wünsch dir viel Erfolg und Glück beim SVZ!

  • #11

    Autoscout24 (Mittwoch, 19 Dezember 2012 11:39)

    Er wird nur in der 2. Mannschaft spielen, vielleicht mal beim Pokalspiel darf er mit, der Kader der 1. ist einfach zu groß mit 24 Spielern, außerdem gibt es in der 2. mit Maurice Ogaza, Domenik Ogaza und dem Ofiera 3 Leute die mal in 1. waren und fussballerisch besser sind und eher hochgezogen werden. Naja Zweckel II kann wohl nur mit der Aussicht auf die 1. Mannschaft werben, glaub kaum das man Kohle dort bekommt, trotzdem viel Glück Steffen^^

  • #12

    Manni (Mittwoch, 19 Dezember 2012 12:26)

    Zweckel macht doch alles richtig. Schafft sich einen starken unterbau für die Erste in der Bezirksliga, die vielleicht in 2-3 Jahren Landesliga spielt. Wenn der Verein richtig wirtschaftet, dann kann es für Gladbeck eine echte Bereicherung werden. Und wenn Gladbecker in diesen Reihen für den SVZ auflaufen ist es doch umso besser und interessanter. Aber immer geschmeidig bleiben Leute denn: FUSSBALL IST NICHT ALLES ! ;)

  • #13

    @antikenner (Mittwoch, 19 Dezember 2012 14:42)

    zu hans:
    er meint ja, dass es eigentlich Träume sind, die eigentlich unerreichbar sind...

  • #14

    Hans Franz (Mittwoch, 19 Dezember 2012 14:46)

    Man lasst den Junge doch sein Glück versuchen, selbst wenns nur die zweite wird, da sind auch ulkig knorkige giftige typen drinne. euer jeff martin aka hans franz

  • #15

    BVR Junge (Mittwoch, 19 Dezember 2012 22:00)

    Träume sind schön aber sein eigenes Team im Winter zu verlassen ist charakterlos,wenn man was anfängt sollte man es auch zu Ende bringen. Und nichts gegen Steffen, Super Fußballer aber wenn man nach jedem härteren Zweikampf im Training, dieses danach abbricht, oder einfach mal 4 Wochen gar nicht kommt weil einem die Position nicht passt die der Trainer ihm zuweist,weiß ich nicht was er denkt wie es in einer Mannschaft abgeht die in der Westfalenliga spielt. Dort geht es um Stammplätze, dort räumt niemand freiwillig seinen Platz! Und wie lustig der Bericht ist, komisch nur dass er seinen alten Mitspielern gegenüber noch gesagt hat, dass wenn er in der 2. spielen muss, ihn dort alle mal am Ars.. Lecken können...
    Aber man dreht sich seine Welt wie sie einem gefällt!! Dumdidumdidum

  • #16

    Rentforter (Donnerstag, 20 Dezember 2012 13:43)

    Sowas wie dich wollen wir in Rentfort nicht mehr sehen! Du wirst scheitern und dann brauchst du auch nicht mehr nach Rentfort angekrochen kommen...!!!

  • #17

    M.R. (Freitag, 21 Dezember 2012 12:21)

    bist du so wichtig in Rentfort,dass du entscheidest ob der Steffen wieder aufgenommen wird???

  • #18

    @ M.R. (Freitag, 21 Dezember 2012 19:16)

    Man nennt ihn auch in der Ecke den Mr. Wichtig!
    Ich glaube, du kennst die Ecke ;-)!
    Viele Grüße

  • #19

    FCer (Samstag, 22 Dezember 2012 22:04)

    Zu spät der Wechsel.Wenn er richtig gut wäre,hätte man ihn mit 18 J. schon höher gesehen.23 ist der Zug abgefahren,kannst dich im Sommer bei uns melden

  • #20

    @fcer (Sonntag, 23 Dezember 2012 07:10)

    Im Sommer bei euch inne a Liga? Macht ja dann sinn :)

  • #21

    @Rentforter (Sonntag, 23 Dezember 2012 09:05)

    Egal wo er in Zweckel eingesetzt wird,wird er spätestens in der nächsten Saison höher spielen als in Rentfort.Das nenne ich nicht als gescheitert.
    Er wird auch noch entscheidend dazu beitragen.